MENU
Bets.de » Sportwetten Strategien » Der Wett Bonus

Der Wett Bonus

Ein Bonus in Bezug auf den Sportwetten Bereich kann besonders für die Anfänger unter den Wett-Freunden eine Starthilfe darstellen. Allerdings muss auch so ein Bonus, der von den verschiedenen Buchmachern im Internet angeboten wird, mit Vorsicht genossen werden, denn die Sportwetten-Anbieter verschenken das Bonusgeld nicht einfach so. In der Regel sind diese Bonuszahlungen an bestimmte Bedingungen geknüpft, die zunächst erfüllt werden müssen, bevor man eine Auszahlung beantragen kann. Es ist also nicht möglich, einen Bonus zu kassieren, um ihn sich dann einfach so wieder auszahlen zu lassen. Die Bedingungen, die erfüllt werden müssen, um eine Auszahlung beantragen zu können, variieren von Buchmacher zu Buchmacher, so dass es erforderlich ist, zunächst zu prüfen, ob die an die Bonuszahlungen geknüpften Bedingungen für den einzelnen überhaupt erfüllbar sind.

Hier kannst du mit einem tollen Bonus wetten
Rank
Bonus
Bewertung
1
100%
100€
99%
2
100%
150€
96%
3
100%
100€
99%

Der Grund für eine Überprüfung der Bonusbedingungen

Bonusangebote können auf verschiedene Art und Weise von einem Buchmacher gewährt werden. Beispielsweise gibt es diesbezüglich die Möglichkeit der sogenannten Cash Back Leistungen. Das bedeutet, dass dem Wett-Freund hier eine bestimmte Summe Geld für die erste Wette zur Verfügung gestellt wird. Verliert man nun diese Wette, wird das verlorene Geld erstattet. Möchte man sich dieses Geld jetzt jedoch auszahlen lassen, wird man schnell feststellen, dass das nicht möglich ist, da der von dem Buchmacher zur Verfügung gestellte Betrag einige Male umgesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung genehmigt wird. Diese Bedingungen jedoch sollten von jedem, also auch für die Anfänger unter den Wett-Freunden, erfüllt werden können, weshalb ein solcher Bonus gut genutzt werden kann.

Es gibt aber auch andere Varianten, die dann nicht mehr für jeden Wett-Freund geeignet sind und besonders für die Anfänger oder die Hobby-Wetter nicht mehr so leicht umzusetzen sind. Wenn man sich nun beispielsweise vorstellt, dass wöchentliche Wetten höchstens in Höhe von 100 Euro abgegeben werden. Ein bestimmter Buchmacher bietet nun eine 100-prozentige Bonuszahlung auf die erste Einzahlung an, die auf 100 Euro limitiert ist. Um den vollen Bonusbetrag in Anspruch nehmen zu können, müsste nun ein Betrag von 100 Euro eingezahlt werden. Laut der Bonusbedingungen muss der eingezahlte Betrag, in diesem Falle die 100 Euro, zunächst 6 Mal umgesetzt werden, wofür der Buchmacher seinem Kunden einen Zeitraum von 30 Tagen einräumt. Da der neue Kunde jedoch lediglich 400 Euro monatlich verwettet, ist die an die Bonuszahlung geknüpfte Bedingung in diesem speziellen Fall nur erfüllbar, wenn mehr Geld gesetzt wird, als normalerweise üblich. Dieses Bonusangebot ist folglich eher für die erfahrenen Sportwetter bzw. für diejenigen, die über ein ausreichendes Wettkapital verfügen, geeignet.

Die zu prüfenden Faktoren für ein Bonusangebot

Um herauszufinden, ob der angebotene Bonus für den Einzelnen geeignet ist, sollte zunächst geprüft werden, ob die mit dem Bonus verlangten Umsatzbedingungen erfüllbar sind. Hierzu gehören Faktoren wie beispielsweise die Anzahl der Umsetzung des Bonusbetrages. Außerdem sollte geklärt werden, ob lediglich der Bonusbetrag oder der Einzahlungsbetrag plus des Bonusbetrages umgesetzt werden müssen. Schließlich gilt es zu klären, welche Wetten für die Umsetzung in Anspruch genommen werden dürfen und ob dabei eine bestimmte Mindestquote beachtet werden muss. Sind diese Faktoren geprüft, kann der Wett-Freund sich ausrechnen, wie viele Wetten abgegeben werden müssen, um letztlich eine Auszahlung beantragen zu können.

Der zweite wichtige Faktor in Bezug auf die Bonusangebote ist die Zeit. Denn auch hier schränkt der Buchmacher die Möglichkeiten ein und setzt ein Zeitlimit. In der Regel wird der Zeitfaktor gar nicht mehr erwähnt, doch intern bestehen genaue Regelungen. Ist man sich unsicher, sollte man den Support diesbezüglich in Anspruch nehmen.

Manche Anbieter für Sportwetten sichern sich sogar bezüglich einer Auszahlungsbeantragung ab. So ist es durchaus möglich und kommt gar nicht selten vor, dass eine Auszahlung, die während des Freispielens beantragt wird, dafür sorgt, dass der Bonusbetrag komplett verfällt. Hierzu sollte man in den AGB`s nach Informationen suchen.

Letztlich sollte man sich über weitere Bedingungen informieren, denn es liegt im Bereich des Möglichen, dass vom Buchmacher nur bestimmte Zahlungsmethoden akzeptiert werden, wenn der Bonus genutzt werden muss. In manchen Fällen muss der Support kontaktiert werden, wenn der Bonus dem Wettkonto gutgeschrieben werden muss. Auf jeden Fall wird eine Registrierung bei dem jeweiligen Buchmacher notwendig, da ein Sportwetten Bonus ohne vorherige Anmeldung nicht möglich sein wird.

Das Schieben von Sportwetten Boni

Da es mittlerweile viele verschiedene Bonussysteme und Angebote von unterschiedlichen Buchmachern gibt, ist es in der heutigen Zeit kein Problem, einen Bonus zu schieben und dabei auch die jeweiligen Bedingungen zu erfüllen, und das völlig legal.

Zunächst muss man sich einen geeigneten Wettanbieter heraussuchen, im Idealfall findet man hier einen Buchmacher, der den angebotenen Einzahlungsbonus sofort zur Verfügung stellt. Der gewählte Anbieter für Sportwetten offeriert den Neukunden nun beispielsweise einen Einzahlungsbonus von 100 Prozent, bis zu 100 Euro. Nun muss dieser Betrag allerdings 6 Mal umgesetzt werden, bevor er ausgezahlt werden kann.

Diese Bedingungen können umgangen werden, wenn zunächst ein Konto bei Wettanbieter A eröffnet wird und danach ein weiteres Konto bei Wettanbieter B oder aber man nutzt ein bestehendes Wettkonto. Sind diese beiden Konten eröffnet, wird bei Buchmacher A ein Betrag von 100 Euro eingezahlt, so dass man den Bonus in Höhe von 100 Euro erhält. Dann zahlt man bei Anbieter B einen Betrag von 200 Euro ein, so dass man insgesamt nunmehr 400 Euro zum Wetten zur Verfügung steht. Allerdings wurden von dieser Gesamtsummer lediglich 300 Euro eingezahlt.

Nach der Einzahlung wird nun bei Buchmacher A eine 2-Wege-Wette, beispiellos over/under, im Wert von 200 Euro Platziert. Auch bei Buchmacher B wird eine Wette in Höhe von 200 Euro abgeschlossen, allerdings auf das genau gegenteilige Ergebnis. In Bezug auf die Quoten ist hier ein Wert von 2,0 für beide Anbieter zu empfehlen. Idealerweise haben beide Anbieter für das gegenteilige Ergebnis eine Quote von über 2,0. Die jeweiligen Quoten können mit einem Wettquoten Vergleich schnell und unkompliziert geprüft und verglichen werden. Findet man letztlich eine Quote über 2,0 und platziert eine Valuebet oder Surebet, kommt es zu einem noch höheren Gewinn.

Bonusangebote können sich in der Tag auszahlen. Allerdings nur dann, wenn die jeweiligen an die Bonusangebote geknüpften Bedingungen genauestens unter die Lupe genommen werden. Das mag nun auf den ersten Blick sehr zeitaufwändig erscheinen, wird sich aber auf den zweiten Blick für den Wett-Freund in jedem Fall lohnen.

Unsere Bewertung